Stephan Riemann & Neema Kyamba Goodwin & Nima
Stephan RiemannNeema Kyamba GoodwinNima

Tansania Projekt

2009 habe ich in Tansania / Mbeya an einer Brauerei mitgearbeitet.

Dort hat eine junge Frau (Neema) in der Baustellensicherheit gearbeitet.

Sie half uns auch vernünftige Preise zu zahlen und nicht teilweise 100-fach überteuerte.

 

Sie fragte mich, ob ich ihr helfen könnte weil sie ein Studium machen will.

Das Studium kostet 1.200$, 400$ hätte sie bereits.

Ich unterstützte sie in einem Zeitraum von 2 Jahren mit 900€.

Die Patenschaft hat angehalten.

 

Mir hat Tansania gefallen, obwohl es niedrigen Standart und kaum Industrie hat.

Ein Entwicklungsland in dem sich noch etwas entwickeln kann.

Ich bin die Idee mich in Tansania nieder zu lassen an Neema heran getreten.

 

2015 bin ich wieder nach Tansania gereist, um mich über eine Aufenthaltsgenehmigung zu erkundigen.

Diese wurde mir in Verbindung mit dem Bau eines Waisenhauses in Aussicht gestellt.

 

Ich habe dies angenommen und wollte mich mit Neema zusammen tun.

 

Der Leiter (ein schweizer Missionar) hat mir zwar die Aufenthaltsgenehmigung besorgt,

doch mich von Neema getrennt.

(Es gab Eifersucht zwischen Neema und seiner Frau)

Das Projekt wollte auch nicht so richtig ans laufen kommen.

Wir haben uns dann getrennt.

 

Ich habe dann ein anderes Projekt gefunden (Kinderdorf), an dem ich mitgearbeitet habe.

 

Vom Dezember 2015 bis Juni 2016 war ich in Deutschland.

 

Dann habe ich mich in Tansania wieder mit Neema getroffen.

Habe einige Papiere berichtigt und Neema, meine Patin, zu meiner Frau gemacht (26.8.2016).

 

Habe dann an einer Fisch (Zucht) Farm mitgearbeitet (Becken und Wege bauen, Zäune ziehen).

 

Wegen Dokumente Angelegenheiten bin ich im Dezember 2016 wieder nach Deutschland.

Die Vorgänge sind nun (nach einiger Verzögerung) am laufen.

Somit bin ich im Mai 2017 nach Tansania zurück.

 

Aktuell habe ich kein Hilfsprojekt.

Eigentlich habe ich ein ganz großes Projekt: Meine Familie zu erweitern.

Baue auch ein Haus in Tansania (für meine neue Familie).

 

Im April 2019 haben wir eine Universität in Kenia unterstützt.

(Inbetriebnahme von Experimentierboards)

 

Es wäre schön, Projekte zu finden, bei den ich meine Familie mitnehmen kann.

 

Wasserfall Nähe Mbeya Tansania

Wenn ich etwas nicht habe baue ich es halt       ;-)

Man darf nicht nur keine Ideen haben,

man darf sie auch nicht verwirklichen dürfen.

 

Irgendwie ist das bei mir anders      :-p

Baustelle in Tansania

(eigenes Grundstück)

 

Standort

Sofa / Bett

Umbaubar

Zum Ausziehen

 

Regal

Mit Vorhang

Latten mit Fließen belegt

Fisch (Zucht) Farm

Bau von Becken, Wege und Zäune

 

Kinderdorf / Children Village (in der Nähe von Dar es Salaam)

Diverse Arbeiten

Wasserversorgung, Fenstereinbau, Türen-umbau,

Spielplatz aufgestellt, Zäune gezogen, Tor gebaut, ...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stephan Riemann